• Dr. Henner Farin

    Tel.: +49 69 63395-520
    Farin@gsh.uni-frankfurt.de

     

     
     

    Marco Bechtel

  • Marco Bechtel hat seine Masterarbeit im Studiengang Biochemie der Universität Darmstadt absolviert, wo er Mechanismen der Therapieresistenz im Labor von Prof. Dr. Jindrich Cinatl (Abteilung für pädiatrische Tumor- und Virusforschung, Goethe Universität Frankfurt) analysiert hat. Sein aktuelles Promotionsprojekt widmet sich der genetischen Untersuchung von Resistenzmechanismen in Darmkrebs-Organoiden mittels CRISPR/Cas9, ein Projekt dass durch die Deutsche Krebshilfe gefördert wird.

    PhD Student

    Tel.: +49 69 63395-521 (office)
    Tel.: +49 69 63395-530 (lab)

    Tahmineh Darvishi

  • Tahmineh Darvishi erhielt 2003 ihr Biologie-Diplom von der Goethe-Universität Frankfurt. Während ihrer Tätigkeit als Forschungs-TA in der Laborgruppe von Prof. Dr. Bernd Groner sammelte sie Erfahrungen mit diversen molekularbiologischen Methoden und Zellkulturtechniken. Jetzt arbeitet sie als Labormanager und ist mitverantwortlich für verschiedene experimentelle Projekte.

    Technician

    Tel: +49 69 63395-521 (office)
    Tel: +49 69 63395-530 (lab)
    Darvishi@gsh.uni-frankfurt.de

    Moyo Grebbin

  • Moyo Grebbin ist Diplom Biologin und hat ihr Studium an der Goethe Universität Frankfurt und der Queen Mary University im Jahr 2010 abgeschlossen (Labor von Dr. Momma, Edinger Institute, Frankfurt). 2015 hat sie Ihre Doktorarbeit zur Rolle von Pbx-Transkriptionsfaktoren in der adulten Neurogenese verteidigt (Labor von Prof. Schulte vom Edinger Institut). Derzeit arbeitet sie an der Etablierung neuer humaner Organoid-Modelle zur Charakterisierung der Progression beim Darmkrebs. Ihre Projekte wurden gefördert durch LOEWE/CGT and DKTK.

     

     

    Post-doc

    Tel: +49 69 63395-521 (office)
    Tel: +49 69 63395-530 (lab)
    Grebbin@gsh.uni-frankfurt.de

    Constantin Menche

  • Constantin Menche hat den Studiengang „Molekulare Medizin” der Goethe Universität Frankfurt absolviert und seine Masterarbeit zum Thema „Plastizität von Darmstammzellen sowie der Optimierung von Transgenese-Methoden“ abgelegt. Seit 2017 arbeitet er als Doktorand in der Gruppe an einem Projekt zur Role von Zeb1 in der Darmkrebs-Progression. Das Projekt ist Teil der DFG Forschergruppe “Cell plasticity in Colorectal carcinogenesis”.

    PhD Student

    Tel: +49 69 63395-521 (office)
    Tel: +49 69 63395-530 (lab)
    Menche@gsh.uni-frankfurt.de

    Mohammed H. Mosa

  • Mohammed Mosa erhielt 2014 einen Master von der KU Leuven (Labor Massimiliano Mazzone). 2019 legte er in unserer Arbeitsgruppe seine Dissertation mit dem Titel „Role of Wnt signaling in the tumor microenvironment of colorectal cancer“ ab. Mohammed arbeitet nun als „staff scientist“ am Frankfurt Cancer Institute, wo er den Aufbau von Patienten-abgeleiteten Organoid Modellen koordiniert.

    Post-doc / FCI staff scientist

    Tel.: +49 69 63395-523 (office)
    Tel.: +49 69 63395-530 (lab)
    Mosa@gsh.uni-frankfurt.de

    Benardina Ndreshkjana

  • Benardina Ndreshkjana  hat ihr Pharmaziestudium an der Universität von Mailand abgeschlossen und danach am Uniklinikum Erlangen promoviert. Im Labor vom Prof. Dr. Regine Schneider-Stock (Abteilung für Experimentelle Tumorpathologie) hat sie dabei Mechanismen zur Überwindung der Chemoresistenz von Tumorzellen analysiert. In ihrem derzeitigen Projekt, das durch das Frankfurt Cancer Institute gefördert wird, untersucht sie Therapieresistenzmechanismen in Patienten-abgeleiteten Darmkrebs-Organoiden.

    Post-doc

    Tel.: +49 69 63395-521 (office)
    Tel.: +49 69 63395-530 (lab)

    Lili Szabó

  • Lili Szabó hat Molekulargenetik, Zell- and Entwicklungsbiologie an der Semmelweis Universität in Budapest studiert, wo sie eine experimentelle Masterarbeit im Labor von Dr. Zoltán Wiener (Department of Genetics, Cell- and Immunobiology) zur Rolle von ECM in Darmkrebsmodellen angefertigt hat. Ihr jetziges Promotionsprojekt widmet sich der Charakterisierung von epithelial-mesenchymalen Interaktionen beim Darmkrebs. Das Projekt wird durch die DFG Forschergruppe “Cell plasticity in Colorectal carcinogenesis” gefördert.

    PhD Student

    Tel.: +49 69 63395-521 (office)
    Tel.: +49 69 63395-530 (lab)