Ewelina Czlonka, erhält ein Forschungsstipendien der José Carreras Leukämie-Stiftung zur Durchführung ihre Doktorarbeit in der Arbeitsgruppe von Dr. Hind Medyouf

Die José Carreras Leukämie-Stiftung fördert fünf junge Wissenschaftler, die innovative und vielversprechende Ansätze bei der Behandlung von Leukämien und verwandten Blutkrankheiten verfolgen. In diesem Jahr wird eines der Forschungsstipendien an Ewelina Czlonka verliehen.

Das Forschungsthema von Ewelinas Projekt ist: „Combining CRISPR/Cas9 screening and PDX models to probe the role of niche factors in human myelodysplastic syndromes”. In ihrer Arbeit beschäftigt sich Ewelina mit der funktionellen Analyse von Faktoren, die durch Zellen der Knochenmarksnische erzeugt werden. Hierbei untersucht sie die Auswirkungen dieser Faktoren auf das Myelodysplastischen Syndrom.

"Ich fühle mich sehr geehrt, diese prestigeträchtige Unterstützung zu erhalten, um unser Verständnis über die Rolle der Tumor-Mikroumgebung bei MDS zu verbessern, die zweifellos zu unserem kontinuierlichen Kampf gegen Leukämie beitragen wird", sagt Ewelina.

Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Dank der Großzügigkeit unserer Spenderinnen und Spender konnte die José Carreras Leukämie-Stiftung bereits 146 nationale und internationale Forschungsstipendien mit einer Gesamtsumme von knapp 12 Millionen Euro ausloben. Mit den Forschungsstipendien sollen die herausragenden Leistungen von Nachwuchswissenschaftlern und Nachwuchswissenschaftlerinnen ausgezeichnet und weiterer Innovationsanschub geleistet werden. Wir erhoffen uns mit neuen und jungen Ansätzen dem von José Carreras formulierten Ziel näherzukommen: Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem.“

 

Contacts:

 

Ewelina Czlonka

Georg-Speyer-Haus

Paul-Ehrlich Strasse, 42-44 | 60596 Frankfurt

Tel: 069 / 63 39 5541

E-Mail: czlonka@gsh.uni-frankfurt.de

 

José Carreras Leukämie-Stiftung

Dr. Gabriele Kröner

Gesch.ftsführender Vorstand

Elisabethstraße 23 | 80796 München

Tel: 089 / 27 29 04 -0

E-Mail: presse@carreras-stiftung.de

Wichtiges Molekül für die Selbsterneuerung von Blutstammzellen entdeckt

Blutstammzellen stellen die einzige lebenslange Quelle für täglich Milliarden neuer Blutzellen in unserem Körper dar. Allerdings ist ihre Anzahl sehr gering, und der Erhalt dieser Stammzellen durch ihre Selbsterneuerungsfähigkeit... [mehr]


Der Transkriptionsfaktor RUNX1 entscheidet über das Schicksal von Blutzellen

Wissenschaftler des Georg-Speyer-Hauses und der Universität Frankfurt haben eine neue Funktion des Transkriptionsfaktors RUNX1 bei der Regulation der Entwicklung von Blutzellen (Hämatopoese) aufgedeckt. RUNX1 ist ein wichtiger... [mehr]


Wissenschaftsminister Boris Rhein bewilligt 2,5 Millionen Euro für das Georg-Speyer-Haus

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt in diesem Jahr das Georg-Speyer-Haus mit einer institutionellen Förderung in Höhe von 2,5 Millionen Euro – rund 500.000 Euro mehr als im Jahr 2014.  Wissenschaftsmi... [mehr]


Eva Weissenberger erhält Begabtenstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Eva Weissenberger hat aufgrund ihrer sehr guten Leistungen während ihrer Ausbildung zur medizinisch-technischen Laboratoriumsassistentin am Universitätsklinikum Frankfurt eines der begehrten Begabtenstipendien des... [mehr]


Ehemaliger Stiftungsvorstand Dr. Rolf-E. Breuer wird Ehrenmitglied des Georg-Speyer-Hauses

Dr. Rolf-E. Breuer ist am 2. März 2015 nach über 40 Jahren aus dem Stiftungsvorstand des Georg-Speyer-Hauses ausgeschieden. Dr. Breuer gehörte dem Vorstand seit dem 01.07.1974 an und war in der Funktion des Vorsitzenden seit dem... [mehr]


Neue Satzung des Georg-Speyer-Hauses in Kraft - Gerhard Wiesheu ist Vorsitzender des neu konstituierten Stiftungsrates

Auf seiner Sitzung am 2. März 2015 hat der bisherige Vorstand des Georg-Speyer-Hauses eine reformierte Satzung der Stiftung Chemotherapeutisches Forschungsinstitut in Kraft gesetzt. Als neue Stiftungsorgane wurden erstmals ein... [mehr]


Stephan Kolodziej erhält Paul-Ehrlich-Förderpreis des Vereins der Freunde und Förderer des Georg-Speyer-Hauses

Stephan Kolodziej erhält den diesjährigen Paul-Ehrlich-Förderpreis des „Verein der Freunde und Förderer des Georg-Speyer-Hauses.“ Stephan hat in seiner Doktorarbeit in der Arbeitsgruppe von Jörn Lausen am GSH einen neuen... [mehr]


GSH Jahresbericht 2014 in neuem Design

Der Jahresbericht des Georg-Speyer-Hauses erscheint 2014 erstmals im Monat Dezember und in neuem Design. Ansicht und Download: Jahresbericht 2014. Ein gedrucktes Exemplar senden wir Ihnen gerne zu. Kontakt: Christine Kost,... [mehr]


Prestigious ERC Starting Grant awarded to Dr. Hind Medyouf

In the framework of this year’s competition round for outstanding researchers, the European Research Council (ERC) has elected to support Dr. Hind Medyouf and her newly established group “Bone Marrow Microenvironment and Leukemia”... [mehr]


Dr. Manuel Grez mit dem Outstanding Achievement Award der ESGCT ausgezeichnet

Dr. Manuel Grez, Leiter der Forschungsgruppe "Gen- und Zelltherapie monogener Erkrankungen des Blutsystems" am Georg-Speyer-Haus, wurde von der Europäischen Gesellschaft für Gen- und Zelltherapie (ESGCT) mit dem Outstanding... [mehr]


Wie funktioniert Gentherapie? Interview mit Dr. Manuel Grez auf 3sat (09.10.2014)

Dr. Manuel Grez, Leiter der Forschungsgruppe "Gen- und Zelltherapie monogener Erkrankungen des Blutsystems" am Georg-Speyer-Haus, beantwortete im Rahmen der 3sat Wissenschaftssendung "scobel" am 09.10.14 Fragen zur Gentherapie.... [mehr]


Innovationspreis Lebenswissenschaften für Prof. Dr. Florian Greten

Der Direktor des Georg-Speyer-Hauses, Krebsforscher Prof. Dr. Florian Greten, ist mit dem Innovationspreis für Lebenswissenschaften ausgezeichnet worden. Der mit 100.000 Euro dotierte Preis wurde anlässlich des 100-jährigen... [mehr]


Announcement: new research group in the GSH

Dr. Hind Medyouf will be establishing her research team at the Georg-Speyer-Haus starting from October 1st 2014. She will study the molecular mechanisms underlying a heterogeneous group of stem cell driven pre-leukemic syndromes... [mehr]


Aufruf zur Bewerbung für den Förderpreis des Biologischen Vereins e. V. 2014

Der Biologische Verein wird auch in diesem Jahr einen Förderpreis für junge Wissenschaftler vergeben. Bis zum 6. Oktober 2014 können sich Doktoranden, die ihre Arbeit am PEI oder GSH erfolgreich eingereicht und verteidigt haben,... [mehr]


Mini-Därme für die Krebsforschung - neue DKTK-Nachwuchsgruppe von Dr. Henner Farin zum 1. September

Dr. Henner Farin (35) und sein neues Team verstärken ab dem 1. September die Tumorbiologie am Georg-Speyer-Haus. Dr. Farin erforscht die molekularen Vorgänge bei der Entstehung von Darmkrebs, insbesondere die Kommunikation... [mehr]